Wie Ayurveda im Beruf deine Produktivität steigern kann!

Ayurveda hilft uns, uns selbst besser kennenzulernen und im Einklang mit unserer Konstitution zu leben. Die Erkenntnisse über unser Dosha lassen sich auch auf unseren beruflichen Alltag übertragen und können uns helfen zu verstehen, was uns im Arbeitsumfeld glücklich macht und warum bestimmte Aspekte unseres Jobs möglicherweise nicht gut laufen.

In welchen Berufen fühlen sich die einzelnen Ayurveda Typen wohl?

Vata

Vata-Typen, geprägt durch die Elemente Luft und Raum, sind häufig kreativ, spontan und anpassungsfähig. Dementsprechend eignen sich für Vata-Menschen vor allem Jobs, in denen sie genug Freiraum haben und ihre Kreativität ausleben können. Das bedeutet nicht, dass sie nur in künstlerischen Berufen arbeiten sollten – jede Position, in der sie ihre Ideen einbringen und umsetzen können oder bei der Kommunikation im Vordergrund steht, kann sich für Vatas sehr gut eignen. Typische Berufe für Vata-Typen sind z.B. Designer, Schriftsteller, Eventplaner oder Berater.

Durch ihren starken Bewegungsdrang fällt es Menschen mit ausgeprägtem Vata Dosha oft schwer, lange still zu sitzen oder sich auf eine Sache zu konzentrieren. Auch das sollte bei der Jobauswahl bedacht werden. Muss ein Vata 8 Stunden lang am Schreibtisch verbringen, wird er sich womöglich sehr schnell langweilen. Finden Vata-Typen allerdings eine Arbeit, die ihrer persönlichen Mission entspricht, dann sind sie kaum aufzuhalten und vergessen auch gerne mal zu essen und alles, was um sie herum passiert.

Tipps für Vata-Typen im Job

  • Arbeite mit Plänen und Listen, um all deine Ideen und Vorhaben zu strukturieren und organisieren, damit du dann während der Arbeit deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst.
  • Stell deine Benachrichtigungen am Smartphone und Laptop aus, damit du nicht ständig abgelenkt wirst.
  • Erledige Aufgaben nicht erst kurz vor der Deadline. Auch wenn du vielleicht gut unter Stress arbeitest, geht es Leuten mit denen du arbeitest, möglicherweise nicht so. Außerdem ist es natürlich auch für dich gesünder, weniger Stress zu haben!

Pitta

Pitta-Menschen sind stark durch ihr innerliches Feuer geprägt. Sie sind meist sehr zielstrebig, fokussiert und strukturiert. Pittas fühlen sich daher oft in Führungspositionen wohl, in denen sie Verantwortung übernehmen, organisieren und koordinieren können. Sie lieben es, Listen und Pläne zu machen und Dinge voranzutreiben. Pitta-Typen sind oft praktisch veranlagt und daher auch in Jobs, in denen ihr analytisches, logisches Denken geschätzt wird, gut aufgehoben. Typische Berufe für Pitta-Typen sind Manager, Ärzte, Anwälte oder Ingenieure.

Der starke Ehrgeiz und Perfektionsdrang von Pittas kann ihnen im Job aber auch mal im Weg stehen. Gerade in leitenden Positionen ist es wichtig, dass sie nicht nur das praktische Ziel vor Augen haben, sondern auch ihre Mitarbeiter verstehen und mit ihnen an einem Strang ziehen.

Tipps für Pitta-Typen im Job

  • Denk dran, dass du nicht nur perfekte Listen und Pläne machst, sondern diese auch umsetzt.
  • Deine Zielstrebigkeit und dein Perfektionismus können dich dazu verleiten, alles für deine Arbeit zu geben und dich bis zum Burn-Out führen. Achte daher besonders darauf, dir regelmäßig Pausen und Auszeiten zu nehmen.
  • Sei dir bewusst, dass nicht jeder so tickt wie du. Sei offen dafür, dass andere Leute einen anderen Arbeitsstil und andere Meinungen als du haben. Leg Wert auf gute Kommunikation, um Problemen vorzubeugen.

Kapha

Die Kapha Konstitution im Ayurveda ist durch das Erd- und Wasserelement sehr bodenständig, geduldig und verständnisvoll. Kapha-Typen fühlen sich daher oft in Jobs mit festen Routinen, Struktur und Sicherheit wohl. Tätigkeiten, bei denen Genauigkeit wichtiger als rasches Fertigstellen ist, liegen Kaphas besonders. Das Erdelement und die fürsorgliche Natur von Kapha führen sie außerdem oft in pflegende oder soziale Berufe. Typische Berufe für Kapha-Typen sind Krankenschwester, Lehrer, Sozialarbeiter oder Verwaltungsangestellte.

Was das stabile Kapha nicht so gerne hat, ist Veränderung. Kapha-Typen bleiben daher gerne lange in einem Job und mögen die Vorhersehbarkeit ihrer Arbeit. Häufig steht bei ihnen Privatleben und Familie an erster Stelle und nicht der Job.

Tipps für Kapha-Typen im Job

  •  
  • Es tut dir gut, auch mal etwas Neues auszuprobieren und aus deiner Komfortzone zu gehen. Ändere eine Gewohnheit in deinem Job, melde dich für eine Weiterbildung an oder probiere mittags ein neues Restaurant.
  • Stehe für dich ein! Nur weil du sehr geduldig und verständnisvoll bist, heißt das nicht, dass du es allen recht machen musst. Kommuniziere deine Grenzen klar und deutlich.
  • Räume regelmäßig deinen Arbeitsplatz auf und befreie dich von Altlasten.

Nachdem wir uns die einzelnen Dosha-Typen des Ayurvedas in der Arbeitswelt angesehen haben, sei gesagt, dass es keinesfalls heißt, dass du deinen Job direkt kündigen sollst, nur weil er nicht dem typischen Job deines dominanten Doshas entspricht. Oft kann es sein, dass du gerade in einem „untypischen“ Job besonders gut bist, weil du deine Stärken einbringen kannst.

Hier ein paar Beispiele, wie Ayurveda im Beruf funktioniert:

  • Ein Vata-Typ kann in einer Vertriebsrolle seine Fähigkeit nutzen, Geschichten mit seiner blühenden Phantasie auszuschmücken, um Kunden zu gewinnen.
  • Ein Pitta-Typ überzeugt Kunden wahrscheinlich durch perfekte Organisation und Vorbereitung.
  • Ein Kapha-Typ bindet Kunden durch seine verständnisvolle, liebenswürdige Art an sich.

Reflektiere also gerne mal, wie du deine Dosha-Konstitution aktuell in deinen Job einbringst und wie deine Stärken dich in deinem Beruf erfolgreich machen. Das Wichtigste ist, dass du dich in deinem Job wohl fühlst und (zumindest meistens) auch Spaß an deiner Arbeit hast!

Yogalehrerin? 

Wenn du Yogalehrerin bist und deine Individualität mehr in deinem Yogabusiness ausleben möchtest, empfehle ich dir meine Masterclass “Typgerecht arbeiten als Yogalehrerin”. 

Hier findest du alle Details und kannst direkt loslegen.

Nicht-Yogalehrerin? 

Findest du das Thema trotzdem spannend? Dann lass uns im 1:1 zusammenkommen, um deinen Beruf mit deinen Dosha-Stärken zu verbinden. Schreibe mir eine E-Mail für ein kostenloses Erstgespräch zum Kennenlernen.

Namasté

Nina

Ayurveda trifft Yoga

Weiterbildung für Yogalehrerinnen

Bist du dabei?

Ich freue mich riesig mit dir gemeinsam Ayurveda und Yoga in Verbindung zu erleben und dir ganz neue Möglichkeiten und mehr Tiefe in deiner Arbeit als Yogalehrerin zu ermöglichen. Der nächste Schritt ist jetzt, dass du dich hier anmeldest. Danach bekommst du von mir eine Rechnung zugesendet, nach Zahlung schaltet sich die Kursplattform frei und du kannst direkt loslegen!
Jetzt buchen!

Weiter Stöbern